Web Development
Oliver Thiele

Festplattenspeicher unter /boot freigeben
Alte und nicht mehr genutzte Kernel in Linux löschen

Sollte der Platz unter /boot nicht mehr für ein Kernelupdate reichen, können die alten, nicht mehr benötigten Kernel gelöscht werden. Die nächste Zeile macht dies automatisch. Zur Kontrolle sollte vielleicht der Teil hinter dem letzten Pipe (|) weggelassen werden. Mit „uname -r” kann vorher geprüft werden, welcher Kernel aktuell verwendet wird.
(Quelle: http://askubuntu.com/a/254585)

dpkg --list | grep linux-image | awk '{ print $2 }' | sort | sed -n '/'`uname -r`'/q;p' | xargs sudo apt-get -y purge

Danach noch ein „update-grub2” machen.

© Copyright 2003-2017 Web Development Oliver Thiele. All rights reserved. - Diese Seite wurde am 20.04.2015 um 13:36 erstellt.
Letzte Änderung: 20.05.2015 17:30:30

oliver-thiele.de Trustcheck Seal