Festplattenspeicher unter /boot freigeben
Alte und nicht mehr genutzte Kernel in Linux löschen

Sollte der Platz unter /boot nicht mehr für ein Kernelupdate reichen, können die alten, nicht mehr benötigten Kernel gelöscht werden. Die nächste Zeile macht dies automatisch. Zur Kontrolle sollte vielleicht der Teil hinter dem letzten Pipe (|) weggelassen werden. Mit „uname -r” kann vorher geprüft werden, welcher Kernel aktuell verwendet wird.
(Quelle: http://askubuntu.com/a/254585)

Im Terminal eingeben:

dpkg --list | grep linux-image | awk '{ print $2 }' | sort | sed -n '/'`uname -r`'/q;p' | xargs sudo apt-get -y purge

update-grub2

Ausgabe im Terminal

www.oliver-thiele.de

Last login: Thu May 24 12:18:16 on ttys006
Olivers-MBP:~ thiele$

#> uname -r
3.16.0-4-amd64

#> dpkg --list | grep linux-image | awk '{ print $2 }' | sort | sed -n '/'`uname -r`'/q;p' | xargs sudo apt-get -y purge

Reading package lists… Done
Building dependency tree
Reading state information… Done
0 upgraded, 0 newly installed, 0 to remove and 0 not upgraded.

#> update-grub2

Generating grub configuration file …
Found linux image: /boot/vmlinuz-3.16.0-4-amd64
Found initrd image: /boot/initrd.img-3.16.0-4-amd64
done